Steico – Der Weltmarktführer von Holzfaser- Dämmstoffen in der Analyse
Steico – Der Weltmarktführer von Holzfaser- Dämmstoffen in der Analyse

Steico – Der Weltmarktführer von Holzfaser- Dämmstoffen in der Analyse

Verehrte Leserschaft,
Heute möchte ich Ihnen gerne die Steico SE mit Sitz Feldkirchen bei München vorstellen. Das Unternehmen produziert und vertreibt ökologische Bauprodukte aus nachwachsenden Rohstoffen. Gleichzeitig ist das Unternehmen Weltmarktführer im Segment der Holzfaser-Dämmstoffe. Steico ist Systemanbieter und bietet eine branchenweit einmalige Produktvielfalt und Fertigungstiefe an.

Es gilt der Haftungsausschluss unterhalb des Beitrags!

steico logo
Steico SE in der Analyse
WKN:A0LR93
ISIN:DE000A0LR936
Aktueller Kurs:
Börsenwert:456 Mio. EUR
Unternehmenswert:541 Mio. EUR
Umsatzwachstum 5/10 Jahre:9,97%/ 9,87%
Operative Marge:11,2%
Dividende:0,25 EUR
Branche:Bauindustrie
Letztes Update:28.06.2020

Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 1986 als Gesellschaft für Bau- und Industriebedarf Steinmann& Co. GmbH. Die Gesellschaft spezialisierte sich auf den Holzhandel im Großkundenformat. In 2001 erfolgte dann die Umwandlung in die Steico AG. Der Börsengang erfolgte in 2007. Die Umfirmierung in eine europäische Aktiengesellschaft erfolgte ist im Jahr 2012 erfolgt.

 Als branchenweit einziges Unternehmen bietet STEICO ein komplettes Bausystem aus Tragwerk und Dämmung .

Management

CEO und Mitgründer des Unternehmens ist Udo Schramek, Jahrgang 1954. Er verfügt über eine Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann.

Aktionäre von Steico

steico aktionäre
Quelle: https://de.marketscreener.com/STEICO-SE-595420/fundamentals/

Größter Aktionär ist demnach der CEO Udo Schramek, welcher rund 61% der Aktien hält.

Steico’s Produkte

Wie bereits im Vorfeld erwähnt entwickelt, produziert und vertreibt das Unternehmen ökologische Bauprodukte aus nachwachsenden Rohstoffen. Dazu gehören flexible Holzfaser-Dämmstoffe, stabile Holzfaser-Dämmplatten, Holzfaser-Dämmplatten für die Fassadendämmung (WDVS), Dämmplatten mit aussteifender Wirkung sowie Stegträger und Furnierschichthölzer für die Konstruktion.

Folglich finden sich die Produkte Steico’s in Dächer, Wände, Decken, Böden und Fassaden Verwendung.

Die Produktion findet an zwei Standorten in Polen und einem Standort in Frankreich statt.

Die Nachfrage nach ökologischen Baustoffen steigt

Es ist vermutlich kein Geheimnis , dass in Deutschland Jahr für Jahr mehr gebaut wird. Gleichzeitig werden durch den Staat mehr und mehr Regulierungen für den Neubau geschaffen. Diese Entwicklung beflügelt auch die Dämmstoffindustrie. Gleichzeitig steigt auch Jahr für Jahr der Bedarf nach umweltfreundlichen Stoffen.

Von 2018 auf 2019 konnte im Gesamtmarkt für ökologische Dämmstoffe ein Umsatzplus von 8 gegenüber dem Vorjahr erzielt werden. (Quelle: Branchenradar GmbH)

Die Förderprogramme der KfW- Bank fördern diese Entwicklung.

Steico ’s Zahlen in der Übersicht

Überblick

Angaben in EUR20192018Veränderung zum Vorjahr in %
Umsatz:281 Mio.252 Mio. +11,5%
EBIT:3124+29,2%
Gewinn:7152+36,5%
EPS:5,043,67+37,3%
DPS:0,250,21+19%
Free Cashflow:-7-7+/- o
EK- Quote:53,6753,69+/- 0

Erfreulicherweise konnten sich nahezu alle betrachteten Parameter im Vergleich zum Vorjahr positiv entwickeln.

Das Unternehmen konnte den Umsatz im Schnitt der letzten zehn Geschäftsjahre um rund 10% pro Jahr steigern. Das operative Ergebnis (kurz: EBIT) konnte im zehn Jahres Schnitt sogar um rund 24% pro Jahr gesteigert werden. Beim Gewinn je Aktie liegt diese Wachstumsrate sogar bei ca. 30%.

Steico – Wo werden die Umsätze erzielt?

Am meisten Umsatz wird mit weitem Abstand mit ökologischen Dämmstoffen erzielt. Hier liegt der Anteil bei fast 2/3. Der größte Absatzmarkt ist mit einem Anteil von knapp 35% der heimische Markt.

Doch wie verlief das erste Qartal 2020 für Steico?

Im ersten Quartal diesen Jahres wurde insgesamt rund 74,4 Mio. EUR Umsatz erzielt. Dies entspricht einer Steigerung zu Q1 2019 um 4,9%. Das operative Ergebnis (kurz: EBIT) ist im Vergleich zum Vorjahr um 9,2% zurückgegangen. Das Unternehmen begründet diese Entwicklung mit der Abwertung des polnischen Zloty gegenüber dem Euro im März diesen Jahres.

Steico Aussichten

Trotz der Corona- Krise ist die Unternehmensführung für das laufende Geschäftsjahr weiterhin positiv gestimmt. Es wird eine Eindämmung der Euphorie für das zweite und dritte Quartal erwartet.

Bewertung

Überblick Bewertungskennzahlen

Parameter20192018Vergleich zum Vorjahr
Operative Marge:11,2%9,6%+16%
Ausschüttung:20,9%17,6%+19%
Nettomarge:25,25%20,51%+23%
Gesamtkapitalrendite:21,25%16,89%+25%
Eigenkapitalrendite:39,59%31,4%+26%
Verschuldungsgrad:86%86%+/- 0
Zinsdeckungsgrad:19,2414,12+36%

Dem ist noch hinzuzufügen, dass der Piotroski F-Score aktuell bei 7/9 Punkten liegt. Dieser Wert ist durchaus akzeptabel. Der Qualitätsscore von Traderfox liegt aktuell bei 13/15 Punkten. Ebenfalls ein annehmbarer Wert.

Faktorbasierte Bewertung der Steico Aktie

Schaut man sich die historische Bewertung einmal genauer an so sieht man, dass der historische Schnitt des EV/EBITDA- Multiples bei 6,76x liegt. Bei einem aktuellen Faktor von 9,48x beträgt die historische Bewertung 140%.

Die Analysten raten mehrheitlich zum Kauf der Aktie. (Quelle: marketscreener)

Was wäre, hätte man mal >>damals<< in die Aktie investiert

Das wäre aus 1.000 EUR geworden…

IntervallPerformance
1 Monat1.139,80 EUR
3 Monate1.352,60 EUR
1 Jahr1.429,80 EUR
3 Jahre1.601,80 EUR
5 Jahre5.070 EUR

Mein Fazit zu Steico

Abschließend kann gesagt werden, dass Steico ein sehr interessantes Unternehmen mit einem zukunftsträchtigen Geschäftsmodell ist. Die Zahlen konnten in den vergangenen Jahren stetig gesteigert werden. Die Bewertung im Vergleich zum historischen Schnitt ist meiner Ansicht nach relativ hoch. Deshalb finde ich die Meinung der Analysten doch sehr optimistisch. Ich sehe die Sache konservativer. Aufgrund des interessanten Geschäftsmodells werde ich das Unternehmen weiter beobachten.

Jetzt interessiert mich noch Ihre Meinung zu der Aktie bzw. dem Unternehmen. Lassen Sie es mich gerne wissen und teilen Sie Ihre Meinung doch gerne unterhalb diesen Beitrags in den Kommentaren.

Bis zur nächsten Analyse,
Ihr Luigi C. 😉

Haftungsausschluss

Der Autor hat diesen Beitrag nach bestem Wissen und Gewissen erstellt, kann die Richtigkeit der angegebenen Daten aber nicht garantieren. Es findet keinerlei Anlageberatung von Seiten des Autors statt. Dieser Beitrag ist eine journalistische Publikation und dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgendeines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken bis hin zum Totalverlust behaftet. Bitte beachten Sie, Ihre Investitionsentscheidung nur nach eigener Recherche und nicht auf Inhalten dieser Internetseite zu treffen.

Der Autor übernimmt keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung dieser Informationen entstehen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Quellenhinweise

  • ariva.de
  • finanzen.net
  • Geschäftsberichte der vergangenen Jahre von Steico
  • marketscreener.com
  • Morningstar
  • Steico Webseite
  • Steico Investor Relations
  • Steico Quartalsbericht Q1 2020
  • Traderfox

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.